Laden Sie ein fehlendes Prospekt hoch

Bauhaus Prospekt - 5.1.2020 - 29.2.2020 - Seite 42 - ABGELAUFENE AKTION *

Bauhaus Prospekt - 5.1.2020 - 29.2.2020 - Seite 42 - ABGELAUFENE AKTION *

1 ... 42 ... 57
Prospekte Bauhaus - 5.1.2020 - 29.2.2020. Seite 42.
1 ... 42 ... 57

Scrolle durch dieses Bauhaus-Prospekt, welches von 5.1.2020 bis 29.2.2020 gültig ist, um die neuesten Angebote zu entdecken. Auf den 56-Seiten der aktuellen Wochenanzeige findest du die besten Waren aus der Kategorie Hobby-, Heimwerker- und Haushaltsbedarf. Wenn du bei deinem nächsten Bauhaus-Einkauf Geld sparen möchtest, vergiss nicht das gesamte Flugblatt von Seite 1 bis Seite 56 durchzuschauen. Wenn du klug einkaufen gehst und bei deinem nächsten Bauhaus-Einkauf Geld sparen möchtest, verpasse nicht das aktuellste Prospekt mit erstaunlichen Preisen und unglaublichen Rabatten. Komme einfach jeden Tag zu Rabatt Kompass zurück um sicherzustellen, dass du all die großartigen Angebote deiner Lieblingshändler nicht verpasst.

✔ Nie ohne Helm rille ✔ Nie ohne Schutzb r schützen ✔ Ohren und Gehö nete Handschuhe ✔ Passende, geeig in passender ✔ Sicherheitsschuhe Sicherheitsklasse im Abriss ✔ Schutzmaske be gegen Nässe, ✔ Arbeitskleidung Staub Kälte, Schmutz und beit im Verkehr ✔ Warnweste bei Ar , wo ✔ Absturzsicherung vorgeschrieben Arbeitsschutz gilt auf jeder Baustelle! Arbeitssicherheit dient in erster Linie einem Menschen: Ihnen selber! Das Tragen zeitgemäßer Schutzausrüstung und das Einhalten der Vorschriften bewahrt Sie vor Verletzungen, schützt Ihre Arbeitskraft und vermeidet Ärger mit Versicherungen und Behörden. Schutzkleidung ohne Alternative Viele Handwerker, Laien wie Profis, unterschätzen die Wichtigkeit von Arbeitskleidung. Dabei ist die richtige Ausrüstung nicht erst beim Einsatz von schwerem Gerät unentbehrlich. Statistisch gesehen passiert der Großteil aller Arbeitsunfälle bei ganz einfachen, alltäglichen Tätigkeiten. Neben der Vorbeugung von Unfällen hält gute Workwear widrigen Witterungsbedingungen stand und beugt typischen Erkältungskrankheiten vor. Und dass körperliches Wohlbefinden eine Voraussetzung für gute Arbeit ist, weiß jeder, der draußen arbeitet, sowieso. Der Helm, die Handschuhe, die Schutzbrille, die trittfesten Stiefel und bei Bedarf der Atemschutz sind also kein Extra, sondern Voraussetzung für alle Arbeiten im gefährdeten Bereich. Lassen Sie es nicht zu, dass auf „Ihrer Baustelle“ jemand ohne persönliche Schutzausrüstung (PSA) tätig wird, ganz gleich, ob es Kollegen, Vorgesetzte oder Bauherren sind. Denn vorbeugen ist immer besser, als Unfälle in Kauf zu nehmen und Nachsorge betreiben zu müssen. Ihre Pflichten als Privatperson Als Bauherr sind Sie für die Einhaltung der Arbeitsschutzvorschriften wie das Tragen von Schutzbekleidung verantwortlich – selbst bei unbezahlten Helfern und Familienmitgliedern. Das gilt auch bei der Gartenarbeit und beim Schaffen in der Werkstatt, wo Versicherungen im Schadensfall die Frage stellen, ob Ihr Verhalten vielleicht grob fahrlässig war. Lassen Sie es nicht so weit kommen: Moderne Schutzbekleidung schützt, sieht gut aus und ist angenehm zu tragen. Unverzichtbare Helfer bei der Arbeit! Atemschutz ist extrem wichtig Helm, Augen- und Atemschutz sollten immer aufeinander abgestimmt werden. 42 www.bauhaus.info Es gibt Belastungen an Ihrem Arbeitsplatz oder in Ihrer Werkstatt, die nicht mit Wasser und Seife am Abend wieder abgewaschen werden können. Partikel, die beispielsweise beim Schleifen oder Lackieren in die Lunge gelangen können, haben das Potenzial, den Körper langfristig schwer zu schädigen. Und das gilt nicht nur für Arbeitnehmer, die einem Stoff womöglich jahrzehntelang ausgesetzt sind; auch Heimwerker können durch fehlende Schutzausrüstung geschädigt werden. Das Tragen von Schutzund Filtermasken ist also kein Zeichen von Schwäche, sondern von ernst genommener Verantwortung für die eigene Gesundheit. Wovor schützen Feinstaubmasken? Filter sind keine Atemschutzgeräte. Sie schützen vor Aerosolen, Rauch und Feinstaub, verhindern also, dass Partikel in die Lunge geraten, die dort nicht hingehören. Aber fehlenden Sauerstoff können sie natürlich niemals ersetzen. Filtermasken werden getragen werden können. Unser Rat: Testen Sie immer in Kombination mit dem anderen „Kopfschutz“, ob alles gut sitzt. Tipp: Immer vorher informieren! Handschuhe Bei der Beurteilung der nötigen Filterklasse ist man nicht vor Überraschungen sicher: So gehört beispielsweise das Bohren oder Sägen in Edelstahl oder Hartholz in die höchste Schutzklasse (FFP3). Informieren Sie sich also immer im Vorhinein, wenn Sie es mit einem neuen Werkstoff zu tun haben! Feinstaubfilter oder Halbmaske? Wenn es von der Berufsgenossenschaft Sicherheitsvorschriften für die Ausstattung Ihres Arbeitsplatzes gibt, erübrigt sich jede Diskussion. Sonst gilt: Die deutlich stabileren Halbmasken haben den Vorteil, dass sie über austauschbare Filter auf veränderte Umgebungssituationen abzustimmen sind. Sie lassen sich über variable Dichtlippen besser an verschiedene Gesichtsformen anpassen und sind etwas bequemer zu tragen. Gebräuchliche Klassen sind A2P2 für organische Gase und Dämpfe sowie feste und flüssige Partikel und ABEK gegen organische und anorganische Gase bzw. Dämpfe sowie saure Gase, Ammoniak und organische Ammoniak-Derivate. Augenschutz Eine Schutzbrille muss mehr können als eine Sonnenbrille: Sie soll nicht nur die Augen vor Staub und Fremdkörpern schützen, sie darf auch nicht beschlagen, muss möglichst verzerrungsfrei und kratzfest sein und sollte über einen längeren Zeitraum bequem Der Blaumann hat ausgedient! Arbeitskleidung ist heute strapazierfähiger, funktionaler und modischer als früher. Sie hält Nässe und Kälte ab, schützt Sie, wenn einmal etwas danebengeht, und lässt sich dabei eine ganze Arbeitswoche lang bequem tragen. Funktionsunterwäsche rundet Ihre Schutzkleidung ab, da sie den Wärme- und Feuchtigkeitsaustausch auf Ihrer Haut optimiert. Haben Sie es mit mechanischen oder chemischen Gefahren zu tun? Wollen Sie eine Wand einreißen oder technische Bauteile montieren? Brauchen Sie Wärme- oder Nässeschutz? Im BAUHAUS Fachcentrum finden Sie für jede Aufgabe und jede Handgröße den passenden Schutzhandschuh – von feinfühlig bis extrem belastbar! Sicherheitsschuhe Gehörschutz Helme Beim Schutz Ihres Kopfes sollten Sie nicht leichtfertig sein! Um größere Schäden an Ihrem Denkzentrum zu vermeiden, gibt die DIN EN 397 genauestens vor, was ein Industrieschutzhelm alles mit sich bringen muss: Stoßdämpfung, Durchdringungsfestigkeit, Flamm- und Temperaturbeständigkeit, elektrische Isolierung, Schutz vor Flüssigmetall und einen optimalen Sitz. Arbeitskleidung/Workwear Gutes Sicherheitsschuhwerk steht heute auch optisch gut da, trägt sich bequem und kann viel mehr als nur mit einer Stahlkappe Ihre Zehen sichern: Eine durchtrittsichere Sohle schützt Sie vor Nägeln, dazu kommen Nässeschutz, Rutschhemmung und viele weitere Sicherheitsfeatures. Ganz nebenbei sind viele Modelle sehr bequem und bieten ähnlichen Komfort wie hochwertige Sportoder Wanderschuhe. Im Detail zeigen wir Ihnen das am Beispiel unseres Sicherheitsschuhs Uvex Stiefel 2. Ab einem Schallpegel von mehr als 80 dB(A) müssen Sie Kapselgehörschutz oder Bügelstöpsel tragen. Dieser Grenzwert wird beim Arbeiten mit nahezu allen Elektrowerkzeugen erreicht. Zum Vergleich: Reden in Zimmerlautstärke erreicht 50 bis 60 dB(A), eine Handkreissäge schon gut 100 dB(A), eine Kettensäge etwa 110 dB(A). Wer sich hier nur nachlässig schützt, wird dafür später womöglich einen hohen Preis bezahlen. Die perfekte Kombination: Der Gehörschutz 401 H von Zekler wird direkt auf den Helm gesteckt und ist dank hohem Komfort für eine lange Tragedauer ideal. ARBEITSSCHUTZ So schützen Sie sich auf dem Bau! in drei Klassen eingeteilt (siehe Info-Box unten). Die Abkürzung „FFP“ steht für „filtering face piece“, also „Filtermaske“. Übersicht über die Sicherheitsgebotszeichen nach ASR A1.3* Allgemeines Gebotszeichen Gebrauchsanweisung beachten Gehörschutz benutzen Schweißmaske benutzen Fußschutz benutzen Handschutz benutzen Gesichtsschutz benutzen Kopfschutz benutzen Warnweste benutzen Hautschutzmittel benutzen Übergang benutzen Schutzschürze benutzen Augenschutz benutzen Vor Benutzung erden Netzstecker ziehen Schutzkleidung benutzen Hände waschen Handlauf benutzen Maske benutzen Atemschutz benutzen Auffanggurt benutzen Weitgehend lichtundurchlässigen Augenschutz benutzen Rückhaltesystem benutzen Vor Wartung oder Reparatur freischalten * ASR A1.3 = Technische Regeln für Arbeitsstätten; Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung. 43

Bauhaus Prospekte

Prospekt Bauhaus

Prospekte Bauhaus.
Gültig in allen Filialen Bauhaus
TOP Prospekte