Bauhaus Prospekt - vom 29.12.2023 bis 30.06.2024 - Seite 35 *

thumbnail - Prospekte Bauhaus - 29.12.2023 - 30.06.2024 - Produkte in Aktion - Trinkglas, Gläser, Spaten, Gartenschere, Gemüsedünger, Blumendünger, Gartengeräte, Erde, Kompost. Seite 35.
35 / 69

* Gültig in allen Filialen Bauhaus

Nächste anzeigen

Produkte in diesem Prospekt

 
6 TIPPS – KRÄUTERPFLEGE 1 2 BEI VIELEN KRÄUTERN IST DIE ERNTE AUCH IM WINTER MÖGLICH! 3 Richtig schneiden Richtig düngen Kräuter teilen Zum Ernte- oder Rückschnitt verwendet man eine scharfe und saubere Gartenschere. Ziel ist es immer, verholzte Äste und Pflanzenteile zu reduzieren und frische, grüne Triebe zu unterstützen. Mehrjährige Kräuter – Beispiel Schnittlauch – werden die ganze Ernte­saison über beschnitten. Im Herbst folgt ein radikaler Rückschnitt bis auf den Boden, damit die Pflanze im nächsten Jahr neu austreiben kann. Das hängt sehr vom Nährstoffbedarf der ­P flanze ab. Nicht vergessen: Es gibt auch Starkzehrer unter den Kräutern – z.B. Basilikum, Liebstöckel und Borretsch. Generell gilt: Kompost im Frühjahr, Hornmehl oder organi­scher Spezialdünger im Frühsommer. Dabei sollte man immer auf Bio-Produkte setzen, denn Kräuter sind am Ende des Tages für den Verzehr oder für Anwendungen am Körper bestimmt. Die meisten Küchenkräuter kann man problemlos teilen. Das passiert am besten im Frühjahr. Die Pflanzen vorsichtig mit dem Spaten aus der Erde heben, grobe Erdklumpen entfernen, dann das Wurzelwerk mit einem scharfen Messer teilen. Auch wenn Profi-Gärtner das mit der Hand machen, raten wir zu einem vorsichtigen Vorgehen, um nicht anschließend mit zwei kränkelnden Pflanzen dazusitzen. 35 5 6 KRÄUTER 4 Richtig vermehren Richtige Pflege Schädlinge bekämpfen Gerade mehrjährige Kräuter lassen sich mit Stecklingen vermehren. Dafür etwa 5 cm lange Triebe unter den Blattknoten abtrennen. Der Steckling sollte mindestens drei Blattpaare haben und nicht holzig sein. In einem Topf mit Anzucht-Sub­strat oder in einem Wasserglas vorziehen, bis sich Wurzeln gebildet haben. Nach dem Einpflanzen gut feucht und warm halten. Für Sonnenlicht sorgen, immer gut lüften, damit kein Schimmel entsteht. Kräuter lieben ein sauberes Umfeld, nicht zuletzt um Schädlingen und Erregern möglichst wenig Angriffsfläche zu lassen. Deswegen wird das Beet sauber gehalten und alle verblühten, vertrockneten oder kränkelnden Pflanzenteile radikal zurückgeschnitten. Meist erfolgt kurz danach schon wieder ein kräftiger Neuaustrieb. Achten Sie auf die richtige Kombination aus Sonnenangebot und Kräutererde. Auch Kräuter lieben Brennnesseljauche. Sie stärkt die Pflanzen, kann als vielseitiger Dünger eingesetzt werden und hält Schädlinge in Schach. Dafür ein Kilogramm frisch geerntete Blätter mit 10 Liter Wasser ansetzen. Täglich umrühren. Das Gären dauert im Schnitt zwei Wochen. Wenn es beim Rühren nicht mehr schäumt, 1:10 verdünnen, durchsieben und auf die Pflanzen geben. Gardol Pure Nature Bio-Hornmehl 2,5 kg für ca. 50 m², für alle Gartenkulturen geeignet, 100% natürlicher Rohstoff, ­keine Gefahr der Überdüngung, mit Langzeitwirkung 25274242 2,5 kg | ­Tiefpreis* Gardol ­Comfort Trimmschere Universalschere für den Grasschnitt, den Kräuter- und Blumengarten, ­lange Klinge, eignet sich hervorragend für einen präzisen und zügigen Formschnitt, Bypass, max. Aststärke 13 mm, selbst­ öffnend, größenverstellbar 24754769 | Tiefpreis* Gardol Hand-Doppelhäckchen Optimal für das Lockern und Glätten des Bodens, geeignet für schwer ­zugängliche und enge Stellen, robuste Ausführung, 2-fach rostgeschützt, hochwertige Qualität 20835909 | Tiefpreis* TIEFPREIS * Tagesaktuelle Tiefpreise finden Sie durch Eingabe der Produktnummer in unserem Online-Shop auf bauhaus.info, in der Werbebeilage oder Ihrem Fachcentrum.

Weitere Bauhaus Prospekte

Neueste Prospekte